Macabre Omen – The Ancient Returns

By

Es sollte zehn lange Jahre dauern, bis mit “GODS OF WAR – AT WAR“ endlich der lang herbeigesehnte Nachfolger zu “THE ANCIENT RETURNS“ das Licht der Welt erblickte, doch die enorme Wartezeit wurde von Alexandros Antoniou mit einem grandiosen Werk belohnt, mit dem die Messlatte für epischen Pagan/Black Metal ein ganzes Stück höher gesetzt wurde. Angesichts der erstklassigen Kritiken, die MACABRE OMEN für ihr Zweitwerk erhielten, war es daher eine Frage der Zeit, bis das Debütalbum eine Neuauflage erfuhr. Diese folgte prompt im vergangenen Jahr durch Ván Records, die die Platte von 2005 in einem schicken Digipak sowie auf Vinyl wiederveröffentlichten.

Trotz der Tatsache, dass eine volle Dekade zwischen beiden Platten liegt, ist die stilistische Differenz nur marginal, verstand sich Alexandros Antoniou schon damals darauf, majestätische Klangkulissen mit großen Emotionen zu kreieren. Sicherlich, ein klein wenig kantiger fällt “THE ANCIENT RETURNS“ aus, alleine auf Grund der deutlich roheren Produktion, die den sechs Tracks hinsichtlich ihrer erhabenen Atmosphäre jedoch nicht im Wege steht. Zudem wirkt das Album in den rein schwarzmetallischen Momenten von “A Call From Gods To God“ oder “The Perfect Sound Of North Vs. South“ mit seinen gellenden Schreien und klirrenden Riffs noch deutlich entfesselter, als dem aktuellen Langspieler, auf dem der mittlerweile in London ansässige Grieche mit der Vorliebe für Splitveröffentlichungen deutlich verhaltener zu Werke ging. Dennoch ist der Übergang zu hymnischen Passagen, wie sie mit wunderschönen Melodien und einem kraftvoll stampfenden Midtempo in “Hellas – Ode A“ und “Hellas – Ode B“ dargeboten werden, stets fließend. Zwar fehlen auf “THE ANCIENT RETURNS“ noch die folkloristischen Elemente, die auf dem Nachfolger mit Hilfe von Bodhrán oder Maultrommel geschaffen wurden und dennoch ist das Erstlingswerk von MACABRE OMEN ein durch und durch stimmungsvolles Werk, dem der Stolz von Alexandros Antoniou auf seine Heimat und dessen bedeutende Geschichte zu jeder Sekunde anzuhören ist.

Von inniger Leidenschaft und angemessenem Pathos erfüllt, ist “THE ANCIENT RETURNS“ ein vollkommen überzeugendes Album, das glücklicherweise durch den Erfolg von “GODS OF WAR – AT WAR“ noch einmal eine belebende Renaissance erlebt, die es zweifelsohne verdient hat. All jenen, die MACABRE OMEN erst mit ihrem aktuellen Langspieler kennengelernt haben, kann an dieser Stelle nur empfohlen werden, “THE ANCIENT RETURNS“ unbedingt in einer ruhiger Stunde anzutesten oder gleich blind zu kaufen.

Homepage

Tags: , , ,

Comments are closed.