Posts Tagged ‘ Australien ’

Lucifer’s Fall – Tales From The Crypt

Lucifer’s Fall – Tales From The Crypt

In den gerade einmal sechs Jahren ihrer Existenz sind LUCIFER’S FALL aus Adelaide durchaus sehr produktiv gewesen, liegen neben zwei Langspielern ebenfalls zahlreiche EPs, Singels und Demoveröffentlichungen vor, sodass die fünfköpfige Truppe um die ehemaligen Mitglieder von ROTE MARE auf reichlich Songmaterial zurückgreifen kann. Für eine Compilation namens “TALES FROM THE CRYPT“ wurden nun...»

Tags: , , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Lucifer’s Fall – Tales From The Crypt

Ichor – God Of Thunder God Of War

Ichor – God Of Thunder God Of War

Es sollte eine epochale Rückkehr werden, als sich NAZXUL vor acht Jahren mit “ICONOCLAST“ fast anderthalb Dekaden nach ihrem Debütalbum mit einem neuen Langspieler zurückmeldeten. Leider sollte die erstarkte Präsenz der Truppe aus Sydney allerdings nicht von allzu langer Dauer sein und nach nur einer EP sowie einer instrumental gehaltenen Split verstummten NAZXUL erneut...»

Tags: , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Ichor – God Of Thunder God Of War

Unravel – Eras Of Forfeit

Unravel – Eras Of Forfeit

Es ist eines dieser unverwechselbaren Artworks  aus dem Atelier von Dan Seagrave, das “ERAS OF FORFEIT“ ziert  und mit seinen apokalyptischen Landschaften samt knorrigen Bäumen und wasserspeienden Totenschädeln aus Stein förmlich nach Old School Death Metal schreit. Nicht immer jedoch hält der Inhalt, was die Verpackung verspricht, denn es handelt sich beim ersten Langspieler...»

Tags: , , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Unravel – Eras Of Forfeit

Rise Of Avernus – Eigengrau

Rise Of Avernus – Eigengrau

Grundsätzlich erscheint die Idee von Orchestral/Death/Doom Metal nicht allzu vielversprechend, lässt sich vermuten, dass dabei doch allzu heftige Gegensätze aufeinanderprallen, die nicht unbedingt miteinander kompatibel sind. Nichtsdestotrotz bedeutet dies natürlich nicht sofort, dass RISE OF AVERNUS mit ihren Kompositionen nicht trotzdem positiv überraschen können und auf ihrem zweiten Langspieler namens “EIGENGRAU“ möglicherweise neue Klangwelten...»

Tags: , , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Rise Of Avernus – Eigengrau

Pestilential Shadows – Ephemeral

Pestilential Shadows – Ephemeral

Trotz einer stetig wachsenden Diskographie samt einigen herausragenden Veröffentlichungen wird der australischen Schwarzstahlformation PESTILENTIAL SHADOWS hierzulande deutlich zu wenig Annerkennung zuteil. Zwar konnte das letzte Full-Length Werk namens “DEPTHS“ in zahlreichen Magazinen fast ausnahmlos ausgezeichnete Kritiken einfahren und dennoch ist das Quartett noch immer ein Geheimtipp für eingeweihte Kreise. Nachdem in den vergangenen Monaten...»

Tags: , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Pestilential Shadows – Ephemeral

Germ – Wish

Germ – Wish

Mehr als beachtlich ist das enorme musikalische Vermächtnis, auf welches ein gewisser Australier namens ‚Tim Yatras – den meisten Lesern wohl eher bekannt als “Sorrow“ – im Alter von gerade einmal 28 Jahren bereits zurückblicken kann. Neben seinem mehrjährigen Hauptprojekt AUSTERE, das vor fast exakt zwei Jahren zu Grabe getragen wurde, floß seine Kreativität...»

Tags: , , , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Germ – Wish

Blackened – The Sense In Violence

Blackened – The Sense In Violence

Bei der Wahl ihres Namens dürfte sich die aus Melbourne stammende Thrash Horde BLACKENED selbst einige größere Steine in den Weg gelegt haben, wie die Fülle von Namensvettern, ansässig rund um den gesamten Globus, zeigt. So liefern die einschlägigen Internetarchive zahlreiche Treffer in Deutschland, Spanien, Norwegen oder gar Bolivien, sodass hier der Überblick schnell...»

Tags: , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Blackened – The Sense In Violence

Pestilential Shadows – Interview

Pestilential Shadows – Interview

„Balam“, Gitarrist & Sänger der australischen Schwarzstahlformation PESTILENTIAL SHADOWS spricht über das akutelle Werk „DEPTHS“ und gibt Einblicke in Inspirationsquellen und Songwriting. I. Grüß Dich! Zunächst einmal Gratulation zu eurem sehr gelungenen neuen Album. Wie würdest Du „DEPTHS“ mit wenigen Worten umschreiben? „DEPTHS“ stellte für uns einen Wendepunkt mit verbesserten Aufnahmetechniken und Equipment dar,...»

Tags: , , , ,
Posted in INTERVIEWS | Kommentare deaktiviert für Pestilential Shadows – Interview

Pestilential Shadows – Depths

Pestilential Shadows – Depths

Die Kreativität eines gewissen Mitchell Keepin, den meisten Lesern wohl besser bekannt unter dem Pseudonym „Desolate“, scheint schier unerschöpflich, verknüpft mit einer eisernen Schaffenskraft. Unermüdlich trug dieser in den vergangenen Jahren zu den wichtigsten Veröffentlichungen der australischen Schwarzstahlszene bei. Neben den beiden wohl bekanntesten Gruppierungen NAXZUL und AUSTERE werkelte Keepin auch eifrig am Material...»

Tags: , , , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Pestilential Shadows – Depths

Rituals Of The Oak – Come Taste The Doom

Rituals Of The Oak – Come Taste The Doom

Manche Komposition lebt einzig von der ihr inne wohnenden Schlichtheit. Trotz einer regelrechten Kargheit im Bezug auf die instrumentale Ausgestaltung, vermögen diese Stücke vielfältige und weitreichende Klangebenen zu erschaffen. Als meisterliches Beispiel darf sicherlich der Song „Cirith Ungol“ der finnischen Doom Legende REVEREND BIZARRE genannt werden, der trotz minimalistischer Gitarren- und Schlagwerkarbeit eine Atmosphäre...»

Tags: , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Rituals Of The Oak – Come Taste The Doom

Midnight Odyssey – Funerals From The Astral Sphere

Midnight Odyssey – Funerals From The Astral Sphere

Nach zwei viel versprechenden Demoveröffentlichungen, die vor Kurzem professionell neu aufgelegt wurden, meldet sich „Dis Pater“, besser bekannt als Kopf von MIDNIGHT ODYSSEY mit einem 2 CDs umfassenden Machtwerk zurück. „FUNERALS FROM THE ASTRAL SPHERE“ lautet der Titel des neusten Werkes, welcher die Klangwerke des Meisters trefflich zu charakterisieren weiß. 16 Stücke und satte...»

Tags: , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Midnight Odyssey – Funerals From The Astral Sphere

Thrall – Vermin To The Earth

Thrall – Vermin To The Earth

Mit „VERMIN TO THE EARTH“ schießen THRALL nur ein Jahr nach ihrem Debüt-Werk „AWAY FROM THE HAUNTS OF MEN“ einen Nachfolger auf den Markt der alles andere als ein seichter Aufguss des Vorgängers ist. „VERMIN TO THE EARTH“ entpuppt sich vielmehr als verdammtes Groove-Monster, das, ähnlich den neueren Werken CRAFTs oder ARMAGEDDAs, mit jedem...»

Tags: , , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Thrall – Vermin To The Earth

Moon – Caduceus Chalice

Moon – Caduceus Chalice

Seit jeher übt der Mond eine geheimnisvolle und scheinbar unerklärliche Wirkung auf die Menschheit aus – Faszination und Schrecken zugleich. Eine schier endlose Zahl von Mythen und Schauergeschichten rankt sich um seinen Einfluss auf Mensch und Tier. So darf die schlichte Namenswahl des Australiers Paul Marsh nicht als Mangel an Inspiration, sondern vielmehr als...»

Tags: , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Moon – Caduceus Chalice

Pestilential Shadows – Depths

Pestilential Shadows – Depths

Der australische Untergrund hat in den vergangenen Jahren spürbar an Bedeutung gewonnen. Der durchschlagende Erfolg der Insel-Haupt-Akteure AUSTERE und der jüngst erstarkten WOODS OF DESOLATION ebnete den Weg für weitere musikalische Exporte wie die in Folge behandelten PESTILENTIAL SHADOWS . Das die Köpfe hinter dem Geschehen meist dieselben sind stört angesichts der Qualität des...»

Tags: , , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Pestilential Shadows – Depths

Murkrat – Drudging The Mire

Murkrat – Drudging The Mire

Nach dem selbstbetitelten Debütalbum im Jahre 2008, wird dieser Tage das Zweitwerk der Australierin „Mandy VKS“ unter dem Banner MURKRAT veröffentlicht. Aufgenommen wurden die acht Songs von der aus New South Wales stammenden Dame im Alleingang, wobei lediglich für die Bearbeitung des Schlagwerkes die Dienste von Neil Dyr beansprucht wurden. Das Endergebnis, „DRUDGING THE...»

Tags: , , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Murkrat – Drudging The Mire

Woods Of Desolation – Torn Beyond Reason

Woods Of Desolation – Torn Beyond Reason

Quantensprung bei WOODS OF DESOLATION! Ein starkes Jahr nach der eher mittelmäßigen „SORH“ MCD kehren die Australier mit neuem Material zurück das, um es vorwegzunehmen, nur schwer zu übertreffen sein wird. Das Duo verarbeitet auf „TORN BEYOND REASON“ spürbar Einflüsse aus den (ehemaligen) Tätigkeitsbereichen AUSTERE und GREY WATERS und verschmilzt beide Komponenten zu einer...»

Tags: , , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Woods Of Desolation – Torn Beyond Reason

Nazxul – Totem (Re-Release)

Nazxul – Totem (Re-Release)

Gesichtslos erhoben sich im vergangenen Jahr sechs Individuen aus der Vergessenheit, um den Staub von mehr als einer Dekade von sich zu schütteln und dem Geist von NAZXUL neues Leben einzuhauchen. Die erste Frucht dieser Reanimation bestand in dem, der Öffentlichkeit als „Monumental Return“ angepriesenen Werk „ICONOCLAST“. Auch beim aktuellen Re-Release des 1995er Werkes...»

Tags: , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Nazxul – Totem (Re-Release)

Grey Waters – Below The Ever Setting Sun MCD

Grey Waters – Below The Ever Setting Sun MCD

AUSTERE sind Geschichte – weshalb auch immer. Trotzdem sind die kreativen Köpfe hinter dem australischen Projekt nicht untätig. Neben dem Mitwirken bei den Klingenschärfern von WOODS OF DESOLATION betätigt sich „Sorrow“/“Tim“ auch bei GREY WATERS, unterstützt durch WOODS OF DESOLATION Weggefährte „D.“. GREY WATERS bewegen sich, anders als die Stammformationen der beiden Akteure, vornehmlich...»

Tags: , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Grey Waters – Below The Ever Setting Sun MCD

Austere – To Lay Like Old Ashes

Austere – To Lay Like Old Ashes

Für jede Band kommt einmal der Tag, an dem ein Schlussstrich gezogen und die musikalischen Aktivitäten, zumindest in der vorliegenden Form eingestellt werden müssen. Die Gründe hierfür können ein, in Kreativitätslosigkeit verlaufenes Schaffen oder eine schlichte Ausreizung der Lebensdauer der musikalischen Gruppierung darstellen. Im Falle der am 19.Mai 2010 zu Grabe getragenen Formation AUSTERE...»

Tags: , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Austere – To Lay Like Old Ashes

Nazxul – Iconoclast

Nazxul – Iconoclast

Es gibt Musikgruppierungen die den Musikmarkt im Halbjahresrhythmus mit neuen Full-Lenght Alben versorgen und nebenbei auch noch die Zeit finden, eine Split-LP oder EP aufzunehmen. Die Qualität ist hierbei stark schwankend und eine längere Kreativitätsphase würde den meisten dieser Bands sicherlich gut tun. Andere wiederum, verschwinden jahrelang von der Bildfläche und geraten oft genug...»

Tags: , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Nazxul – Iconoclast

Watain – Lawless Darkness – Review Special

Watain – Lawless Darkness – Review Special

„Black Metal shall be reborn“ – Ein Statement, eine Kampfansage und vielleicht maßlos übertrieben? Zum Release der neuen WATAIN Langrille “LAWLESS DARKNESS“ präsentiert euch EVILIZED eine Besprechung der anderen Art. Um einen möglichst objektiven Eindruck vom neuen Klangwerk der Schweden abzuliefern, haben wir uns dazu entschlossen, dem mittlerweile vierten Studio-Output des Dreigespannes ein “Review...»

Tags: , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Watain – Lawless Darkness – Review Special

Woods Of Desolation – Sorh MCD

Woods Of Desolation – Sorh MCD

Trostlosigkeit – In jedem Ton, gefangen in einem Konstrukt aus Noten, dargeboten in rauem Gewand. Klänge der Vergänglichkeit entführen in endlose Weiten. Ein Schweben im nebligen Gewand der Melodie… Die Australier von WOODS OF DESOLATION melden sich nach ihrem Debüt “TOWARDS THE DEPTHS“ mit einer neuen MCD namens “SORH‘ zurück. Vier neue Werke samt...»

Tags: , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Woods Of Desolation – Sorh MCD

Destruktor – Nailed

Destruktor – Nailed

Australien ist nicht unbedingt als Exportschlager für extreme Metal Bands bekannt und scheint auch sonst etwas abgesondert für sich alleine zu stehen. In dieser Abgeschiedenheit lauerten in den letzten zehn Jahren DESTRUKTOR, um nun nach einigen EPs und einer Demo mit ihrem ersten Full-Length Album zuzuschlagen. Musikalisch hat man es hier mit brachialem Death...»

Tags: , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Destruktor – Nailed

Hunters Moon – The Serpent’s Lust MCD

Hunters Moon – The Serpent’s Lust MCD

Man vermenge einen stattlichen Anteil alten BATHORY-Spirits zu Blood-Fire-Death-Zeiten, mit einer Prise VENOM ’scher Rotzigkeit und einem Hauch weiterer Heroen der altgedienten Black/Thrash-Szene und erhalte …“THE SERPENTS LUST“, die erste Veröffentlichung der 2006 gegründeten Formation HUNTERS MOON. Hinter HUNTERS MOON verbergen sich (ehemalige) Mitglieder der Kapellen NOCTURNAL GRAVES und DENOUNCMENT PYRE die sich auf...»

Tags: , , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Hunters Moon – The Serpent’s Lust MCD