Posts Tagged ‘ Griechenland ’

Varathron – Patrichars Of Evil

Varathron – Patrichars Of Evil

Zweifelsohne zählen VARATHRON trotz ihrer recht langen Bandgeschichte mit gerade einmal sechs Langspielern, zwischen denen zum Teil viele Jahre liegen, nicht unbedingt zu den aktivsten Vertretern der griechischen Schwarzstahl-szene. Dies dürfte vornehmlich den leider häufigen Besetzungswechseln geschuldet sein, mit denen “Necroabyssious“ als einzig konstantes Mitglied der Kapelle seit der Gründung zu kämpfen hatte und...»

Tags: , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Varathron – Patrichars Of Evil

Empire Of The Moon – Πανσέληνο

Empire Of The Moon – Πανσέληνο

Wenngleich er nie wirklich die gleiche Relevanz erreichen konnte, wie das finsteren Schaffen der Kollegen aus dem hohen Norden, blickt der griechische Black Metal durchaus auf eine lange Tradition zurück, die bis hin zu Kapelle wie VARATHRON, ROTTING CHRIST oder ZEMIAL reicht, die zweifelsohne einige Klassiker des Genres kreiert haben. Es sollte natürlich nicht...»

Tags: , , , , ,
Posted in FREE-VILIZED | Kommentare deaktiviert für Empire Of The Moon – Πανσέληνο

Hail Spirit Noir – Mayhem In Blue

Hail Spirit Noir – Mayhem In Blue

Es sind fast ausnahmslos norwegische Bands, die bei Dark Essence Records aus Bergen unter Vertrag stehen. Daher ist es in gewisser Weise schon eine kleine Besonderheit, wenn mit HAIL SPIRIT NOIR neben LUCIFER’S CHILD plötzlich eine weitere griechische Formation in den Reihen des Labels auftaucht. Offensichtlich sind die Skandinavier in letzter Zeit gezielt auf...»

Tags: , , , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Hail Spirit Noir – Mayhem In Blue

Nox Formulae – The Hidden Paths To Black Ecstasy

Nox Formulae – The Hidden Paths To Black Ecstasy

Es ist längst kein Geheimtipp mehr, dass die griechische Szene im schwarzmetallischen Sektor einige besondere Perlen zu bieten hat, konnten Formationen wie ACHERONTAS, MACABRE OMEN, VARATHRON oder NOCTERNITY mit ihren jüngeren Werken weithin auf sich aufmerksam machen, sodass hellenischer Black Metal mittlerweile einen exzellenten Ruf genießt. Dies bringt es mit sich, dass bereits auf...»

Tags: , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Nox Formulae – The Hidden Paths To Black Ecstasy

Macabre Omen – The Ancient Returns

Macabre Omen – The Ancient Returns

Es sollte zehn lange Jahre dauern, bis mit “GODS OF WAR – AT WAR“ endlich der lang herbeigesehnte Nachfolger zu “THE ANCIENT RETURNS“ das Licht der Welt erblickte, doch die enorme Wartezeit wurde von Alexandros Antoniou mit einem grandiosen Werk belohnt, mit dem die Messlatte für epischen Pagan/Black Metal ein ganzes Stück höher gesetzt...»

Tags: , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Macabre Omen – The Ancient Returns

The Temple – Forevermourn

The Temple – Forevermourn

Nur selten dürfte ein Albumtitel passender gewesen sein, als im Falle des aktuellen und via I Hate Records erscheinenden Erstlingswerkes namens “FOREVERMOURN“ von THE TEMPLE aus Thessaloniki, auf dem die vier Hellenen ihren Idolen des epischen Doom Metals wie SOLSTICE, CANDLEMASS, WARNING und SCALD nacheifern. Ganz im klassischen Soundgewand werden hier sieben schleppende Hymnen...»

Tags: , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für The Temple – Forevermourn

Lucifer’s Child – The Wiccan

Lucifer’s Child – The Wiccan

Es scheint, als sei die griechische Schwarzstahlszene derzeit so produktiv wie schon lange nicht mehr, präsentierten doch NOCTERNITY und MACABRE OMEN in den vergangenen Monaten endlich wieder frische Platten, während es auch bei Kapellen wie VARATHRON oder ACHERONTAS in diesem Jahr an neuem Material nicht mangeln sollte. Bevor nun demnächst noch ROTTING CHRIST ihren...»

Tags: , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Lucifer’s Child – The Wiccan

Macabre Omen – Gods Of War – At War

Macabre Omen – Gods Of War – At War

Ein wenig verspätet findet mit “GODS OF WAR – AT WAR“ dieser Tage das aktuelle und zweite Werk von MACABRE OMEN seinen Weg auf unseren Rezensiertisch, wurde dieses doch bereits vor knapp einem halben Jahr von Ván Records veröffentlicht und ist somit nicht mehr wirklich frisch. Dennoch soll die Platte an dieser Stelle das...»

Tags: , , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Macabre Omen – Gods Of War – At War

Varathron – Untrodden Corridors Of Hades

Varathron – Untrodden Corridors Of Hades

Wenngleich VARATHRON zwar eine der dienstältesten Kapellen des Black Metals sind, gehörte die Trupppe doch nie zu den produktivsten Vertretern des Genres und so existieren trotz einer mehr als 25-jährigen Karriere bisher lediglich vier Full-Length Werke der fünfköpfigen Formation. Nachdem seit dem letzten Album namens “STYGIAN FORCES OF SCORN“ nun fast sechs Jahre ins...»

Tags: , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Varathron – Untrodden Corridors Of Hades

Nocternity – Harps Of The Ancient Temples

Nocternity – Harps Of The Ancient Temples

Es war einer der großen Momente in der Geschichte des griechischen Black Metals, als NOCTERNITY in 2003 mit “ONYX“ ihren zweiten Langspieler veröffentlichten. Bis heute ist dieses mystische Epos ein Klassiker des Genres, der im Laufe der Jahre nichts von seiner düsteren Magie verloren hat. Nachdem nun mehr als eine Dekade verstrichen ist, in...»

Tags: , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Nocternity – Harps Of The Ancient Temples

Shattered Hope – Waters Of Lethe

Shattered Hope – Waters Of Lethe

Vor vier Jahren legten die aus Athen stammenden Herren von SHATTERED HOPE mit “ABSENCE“ ein durch und durch gelungenes Debütalbum vor, auf dem in ansprechender Weise melodischer Death Metal mit finsterem und tonnenschwerem Doom zu zähen und dennoch kraftvollen Kompositionen verschmolzen wurden. Nach langer Wartezeit erscheint nun mit dem knapp 80-minütigen Koloss “WATERS OF...»

Tags: , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Shattered Hope – Waters Of Lethe

Spectral Lore – II

Spectral Lore – II

Vor knapp vier Jahren erschien das letzte Lebenszeichen des griechischen Ambient/Black Metal Projektes SPECTRAL LORE in Form einer Splitveröffentlichung mit der aus Stockholm stammenden Gruppierung UNDERJORDISKA. Bevor es jedoch still wurde um „Nihilus Aylossso“, so der Name des kreativen Kopfes hinter SPECTRAL LORE, erschuf dieser mit den beiden Werken „I“ und „II“ durchaus respektable...»

Tags: , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Spectral Lore – II

Hedon Cries – The End Of The Path Is Nigh

Hedon Cries – The End Of The Path Is Nigh

Seit 10 Jahren lärmt das griechische Sextett HEDON CRIES bereits im metallischen Untergrund. Zwei Vollalben hat man hervorgebracht, das dritte liegt in Form von „THE END OF THE PATH IS NIGH“ vor. Die Mannen um Fronter Christos Aidonis fabrizieren düster anmutenden aber stets melodischen Death Metal mit dezentem Doom-Einschlag und unterschwellig schwedischer Prägung. Die...»

Tags: , , , , ,
Posted in FREE-VILIZED | Kommentare deaktiviert für Hedon Cries – The End Of The Path Is Nigh

Shattered Hope – Abscence

Shattered Hope – Abscence

Schwere Nebelschwaden ziehen sich dicht und undurchsichtig über die raue See. Eisige Wellen branden tosend und schäumend gegen den, von der Zeit gezeichneten Stein. Doch das Mauerwerk des Turmes bleibt standhaft und trotz auch nach Jahren noch den wütenden Wassern um, wie seit jeher, seinen Dienst zu erfüllen. Mit einem schwachen aber beständigen Leuchten...»

Tags: , , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Shattered Hope – Abscence

Ravencult – Morbid Blood

Ravencult – Morbid Blood

Die griechische Prügelhorde RAVENCULT holt nach ihrem 2007er Debüt „TEMPLES OF TORMENT“ endlich zum langersehnten zweiten Schlag aus. Das auf den Namen MORBID LUST getaufte Werk glänzt erneut mit höllischer Raserei der ersten Güteklasse. Im direkten Vergleich zum Vorgänger sind auf „MORBID LUST“ einige Veränderung deutlich hörbar, wenngleich sich das Quartett in seinen Grundfesten...»

Tags: , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Ravencult – Morbid Blood

No Hand Path – An Existence Regained

No Hand Path – An Existence Regained

Mit ihrer Debüt Demo „FIRST FAREWELL“ konnten die Griechen von NO HAND PATH bereits anno 2006 erste Akzente setzen. Vier Jahre nach der Bandgründung folgt nun der zweite Streich in Form des selbstveröffentlichten Langeisens „AN EXISTENCE REGAINED“. Das in drei Teile gegliederte Konzeptalbum überrascht und überzeugt zugleich. Die neuen Stücke des Werkes sind deutlich...»

Tags: , , , , , ,
Posted in FREE-VILIZED | Kommentare deaktiviert für No Hand Path – An Existence Regained

Nadiwrath – Nihilistic Stench

Nadiwrath – Nihilistic Stench

Primitiver, rotziger – NADIWRATH. Das griechische Trio garniert auf ihrem Erstlingswerk „NIHILISTIC STENCH“ derben Schwarzmetall mit einer ordentlichen Portion Punk-Rock Feeling und der unumgänglichen „Fuck-Off-Attitüde“. Drei Jahre haben sich die Mannen um Fronter „Wrath“ Zeit gelassen. Nun folgt der selbst-betitelten Demo „NADIWRATH“ das Debütalbum, welches, wenn wundert es, in die selbe Kerbe schlägt und...»

Tags: , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Nadiwrath – Nihilistic Stench

Bohemian Grove – Bohemian Grove MCD

Bohemian Grove – Bohemian Grove MCD

Ist es denn zu glauben? Die griechische Schwarzstahltruppe BOHEMIAN GROVE stellt auch ihr zweites Werk, die gleichnamige MCD, zum kostenlosen Download bereit. Knapp zwei Jahre nach dem überzeugenden Debüt-Album “AGE OF RETROGRESSION“ holt das Quartett erneut zum Schlag aus. 32 Minuten eindrucksvoll groovender Schwarzmetall aufgeteilt in fünf düstere Kapitel umfasst “BOHEMIAN GROVE“. Verstärkt eingesetzte...»

Tags: , , ,
Posted in FREE-VILIZED | Kommentare deaktiviert für Bohemian Grove – Bohemian Grove MCD

Bohemian Grove – Age Of Retrogression

Bohemian Grove – Age Of Retrogression

Ein neuer Monat, eine neue erstklassige Scheibe bei FREE-VILIZED. Dieses Mal haben es die Griechen von BOHEMIAN GROVE geschafft die harten Auswahlkriterien die wir für diese Kategorie unserer Webpräsenz anlegen zu erfüllen. “AGE OF RETROGRESSION“ bietet alles was man sich von einer ordentlichen Schwarzstahlscheibe erhofft. Treibendes Drumming, surrende Gitarren, ausdrucksstarker Gesang und ein durch...»

Tags: , , ,
Posted in FREE-VILIZED | No Comments »