Posts Tagged ‘ Tschechien ’

Cult Of Fire – Untitled

Cult Of Fire – Untitled

Auf den bisherigen Werken von CULT OF FIRE war es nicht immer eine Selbstverständlichkeit, die Titel der Songs lesen zu können, ware diese schonmal in Thebanisch als auch Sanskrit verfasst, sodass zumeist mühevolle Entschlüsselungsarbeit geleistet werden musste, bevor sich die dem Hörer okkulten Botschaften offenbarten. Einen solchen Aufwand erspart die Band ihren Anhängern mit...»

Tags: , , , ,
Posted in FREE-VILIZED | Kommentare deaktiviert für Cult Of Fire – Untitled

Master – An Epiphany Of Hate

Master – An Epiphany Of Hate

Nur etwas mehr als zwei Jahre ist es her, dass Paul Speckmann mit “THE WITCHHUNT“ den bis dato letzten Langspieler von MASTER via F.D.A Rekotz auf den Markt wuchtetet, da erscheint dieser Tage in Form von “AN EPHIPHANY OF HATE“ bereits neues Material der seit den frühen 90er Jahren in Tschechien ansässigen Truppe über...»

Tags: , , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Master – An Epiphany Of Hate

Cult Of Fire – Ctvrtá Symfonie Ohne

Cult Of Fire – Ctvrtá Symfonie Ohne

Zweifelsohne gehören CULT OF FIRE auf Grund ihrer bizarren Roben und okkulten Bühnenrequisiten derzeit zu den optisch interessantesten Livebands im Sektor des Black Metal und auch musikalisch konnte das Trio aus Tschechien mit ihren beiden Langspielern “TRIUMVIRÁT“ und “ASCETIC MEDITATION OF DEATH“ reichlich Aufsehen in der Szene erregen. Knapp ein Jahr nach ihrem letzten...»

Tags: , , , , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Cult Of Fire – Ctvrtá Symfonie Ohne

Brutally Deceased – Black Infernal Vortex

Brutally Deceased – Black Infernal Vortex

Wenngleich es zunächst den Anschein haben mag, handelt es sich bei BRUTALLY DECEASED nicht etwa um eine Brutal Death Metal Truppe mit US-amerikanischer Herkunft, sondern um fünf tschechische Herren, die unter anderem in Kapellen wie JIG-AI, HEAVEN EARTH und PSYCHOTIC DESPAIR aktiv sind und hier nun ihre Leidenschaft für schwedischen Todesblei ausleben. Das vorliegenden...»

Tags: , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Brutally Deceased – Black Infernal Vortex

Inferno – Omniabscence Filled By His Greatness

Inferno – Omniabscence Filled By His Greatness

Besser spät als nie… Diese Meinung vetritt wohl auch die tschechische Schwarzstahlhorde INFERNO, die auf ihrem aktuellen Langspieler einen stilistischen Wandel vollzieht, der so wohl von niemandem vorhergesehen wurde. Bereits das detailverliebte Albumcover von “OMNIABSENCE FILLED BY HIS GREATNESS“ deutet verziert mit reichlich okkulter Symbolik an, welchen Pfad das Quintett um Fronter “Adramelech“ eingeschlagen...»

Tags: , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Inferno – Omniabscence Filled By His Greatness

Master – The Witchhunt

Master – The Witchhunt

Pünktlich zum 30-jährigen Bandjubiläum beehrt Death Metal Urgestein Paul Speckmann seine Fans mit einer neuen Full-Length Platte seines Prügelkommandos MASTER. Das nunmehr zwölfte Full-Length Album des mittlerweile in der tschechischen Republik beheimateten US-Amerikaners erscheint über das deutsche Undergroundlabel F.D.A. Rekotz und hört auf den klangvollen Namen “THE WITCHHUNT“. Auch nach drei Dekaden geht das...»

Tags: , , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Master – The Witchhunt

Somnus Aeternus – On The Shores Of Oblivion

Somnus Aeternus – On The Shores Of Oblivion

Wieder einmal nimmt sich das russische Label Solitude Productions einer jungen und aufstrebenden Gruppierung an und veröffentlicht mit der Platte „ON THE SHORES OF OBLIVION“ das erste Full Length Album des tschechischen Sextetts SOMNUS AETURNUS. Wie gemäß der Labelphilosophie nicht anders zu erwarten, zelebriert die 2007 gegründete Formation auf ihrem Debüt düsteren Doom Metal,...»

Tags: , , , ,
Posted in REZENSIONEN | Kommentare deaktiviert für Somnus Aeternus – On The Shores Of Oblivion